Worauf wir achten sollten? Unsere Handhygiene!

Dienstag, 03. März 2020

Worauf wir achten sollten? Unsere Handhygiene!

Um uns vor ansteckenden Krankheitserregern zu schützen gibt es eine Sache, die jeder Mensch beachten sollte: seine Handhygiene. Denn gerade die Grippe, diverse Erkältungskrankheiten oder auch die besonders lästige Magen-Darm-Infektion und der Coronavirus werden vor allem über die Hände übertragen.

Händewaschen - richtig und effektiv

Das Waschen der eigenen Hände gilt als der einfachste Schutz vor vielen Krankheiten, doch gibt es rund ums Thema Händewaschen mit Wasser und Seife noch Aufholbedarf, denn nur gründliches Händewaschen führt zum Ziel:

  • Mindestens 20-30 Sekunden - nur beim intensiven Händewaschen werden alle Keime zuverlässig entfernt.
  • Seife verwenden! Wasser allein entfernt nur die wenigsten Keime. Sollte aber keine Seife vorhanden sein, ist reines Wasser besser als nichts.
  • Auf die Fingerspitzen und Fingerzwischenräume achten. Sie werden genauso wie der Daumen häufig “vergessen” und haben mehr Aufmerksamkeit beim Händewaschen verdient.

Und wie oft?

  • Nach dem Gang zur Toilette
  • Nach dem Kontakt mit Tieren
  • Beim Nachhausekommen
  • Vor und nach dem Essen - gerade auch beim Kochen und nach dem Umgang mit rohem Fleisch
  • Vor und nach dem Umgang mit geschwächten, älteren Personen
  • Nach dem Husten, Niesen oder Naseputzen
  • Nach dem Kontakt mit Türen oder Türklinken in öffentlichen Einrichtungen

Übrigens gelten Männer als faul wenn es um die richtige Handhygiene geht. Gerade einmal die Hälfte alle Männer wäscht verschiedenen Studien zufolge ihre Hände regelmäßig mit Wasser und Seife. Ein Bruchteil verzichtet komplett auf das Waschen der Hände.

DIY-Seife

Bei farfalla findet man alle Produkte um sich eine umweltfreundliche Seife für zu Hause herzustellen - unterstützt wird die gründliche Handreinigung dabei mit schützenden ätherischen Ölen. Für die Superclean-Handseife empfiehlt farfalla:

1. Die ätherischen Öle in die Do it yourself Bio-Handseife geben.
2. Den Seifenspender verschließen und gut schütteln.

Handdesinfektion

Um auch unterwegs die Hände sauber zu halten, greifen viele Menschen auf Handdesinfektionsmittel zurück - vor allem im öffentlichen Raum. Jedoch sollte man auf mildere Varianten als jene in Krankenhäusern setzen, da aggressive Handdesinfektionsmittel auch unbedenkliche Keime abtöten, die der Körper braucht um die körpereigene Abwehr zu stärken. Deshalb bietet sich beim Desinfizieren auch immer zusätzliche Hautpflege an, um die Hände nicht zu entfetten.

DIY-Desinfektionsmittel

Mit folgendem, einfachen Rezept lässt sich übrigens im Nu ein Handdesinfektionsmittel selbst abmischen. Einfach alle Ingredienzien zusammen in ein Leergefäß füllen - schon ist man auch unterwegs zum Händedesinfizieren bereit:

  • 1 TL hochprozentiger Alkohol (z.B. Weingeist, Wodka …)
  • 2 TL abgekochtes Wasser
  • 2 Tropfen Teebaumöl
  • 3 Tropfen Öl mit antimikrobiellen Eigenschaften und frischem Duft (z.B Eukalyptus, Thymian, Rosmarin …)
  • 1 TL Aloe Vera Gel
  • 1 TL Vitamin E Öl (optional)
  • 1 Leergefäß zum Einfüllen

Wir empfehlen:

Dieser Blog soll dazu animieren, besser auf die persönliche Handhygiene zu achten. Da es sich um DIY-Rezepte handelt ist klar, dass diese Mixturen keine medizinischen Präparate ersetzen können. Bei konkretem Verdacht auf eine Infektionsgefahr oder bei vorliegenden Erkrankungen sollte generell immer ein Arzt zur Rate gezogen werden. Unser Blog ersetzt keine medizinischen Auskünfte.